Wilamed GmbH, Kammerstein

Die Innovationen Produkte und Lösungen im Bereich Schlauchsysteme und Beatmung haben Wilamed in nur wenigen Jahren vom "Beginner" zu einen wichtigen Partner für den Medizinischen Großhandel und Klinikbedarf werden lassen.

Nach Vorschlägen von Generalunternehmern bekam Damovsky Architekten die Chance eine alternative Lösung aufzuzeigen. In nur zwei Wochen wurde ein Gesamtkonzept vorgestellt, bei dem neben der eigentlichen Vorgabe ein Gebäude zu planen, auch die mögliche bauliche Gesamtentwicklung aufgezeigt wurde, bei dem besonderen Wert auf eine zukunftsträchtige Betriebstechnik gelegt wurde. Der gebotene Mehrwert und die möglichen Perspektiven wurden von Wilamed erkannt und Damovsky Architekten wurde mit der Gesamtplanung beauftragt.

Die Innovationen der Fa. Wilamed findet im Gesamtkonzept und im Gebäude die direkte Umsetzung. Eine hoch effektive Konstruktion mit einem stützenfreien Tragwerk bietet maximale Flexibilität. Das klare, elegante Industriedesign des Gebäudes trägt die Transparenz und Effizienz der Wilamed Produkte nach Außen.

Wilamed hat die Zeichen der Zeit erkannt, und in eine der modernsten Anlagentechniken investiert. Mit einer sehr komfortablen Wärmepumpenanlage wird das Gebäude im Winter beheizt und im Sommer gekühlt, und das zu ca. 20% der Energiekosten welche eine öl- oder gasbetriebene Anlage benötigen würde.

In nur 20 Wochen wurde das Projekt zeit- und kostentreu fertiggestellt. Die Wilamed GmbH beauftragte Damovsky Architekten unmittelbar nach dem positivem Projektabschluß mit der im Gesamtentwicklungsplan vorgesehenen zweiten Entwicklungsstufe.

Objekt:
Neubau einer Produktionshalle mit Verwaltung 
Bauherr:
Wilamed GmbH
Standort:
Kammerstein, OT Barthelmesaurach
Baujahr:
2006
BGF/BRI:
1000 m²
Bauzeit:
20 Wochen
Auftrag:
Gesamtplanung Gebäude, Haustechnik und Außenanlagen
Gesamtkosten:
EUR 750.000,-
Kosten/m²:

EUR 750,-/m² inkl. Haustechnik und Außenanlagen
EUR 520,-/m² ohne Haustechnik und Außenanlagen